Hausordnung der Deutschothek Sprachschule e.U. (Deutschothek) mit Sitz in Wien, Stand Februar 2017.

1. Umgang miteinander

Respekt, Offenheit, Vielfalt und Wertschätzung sind sehr wichtig. Gleichbehandlung und das Ausschließen jeglicher Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Alter, ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder Weltanschauung, sexueller Orientierung oder Behinderung sind selbstverständlich.

2. Öffnungszeiten

Die KundInnenberatung ist an Werktagen in der Regel zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag – Freitag: 8:30 – 12:30

Montag – Donnerstag: 13:30 – 19:00

Freitag Nachmittag und Samstag: nach Vereinbarung

An Tagen, an denen Kurse stattfinden, sperrt die Sprachschule spätestens 15 Minuten vor dem ersten Kurs in der Früh auf und frühestens 15 Minuten nach Ende des letzten Kurses am Nachmittag oder Abend zu. Die Eingangstür ist offen und die Notausgangstür aufgesperrt.

Wenn keine Kurse stattfinden, kann die Eingangstür geschlossen sein. Während der KundInnenberatungszeiten ist das Büro jedoch besetzt. Bitte klingeln Sie in diesem Fall.

Telefonieren, Verweilen bzw. Warten auf den Kurs im Stiegenhaus ist nicht erlaubt.

3. Anwesenheit im Kurs und Teilnahmebestätigung

Es ist wichtig, pünktlich zum Unterricht zu kommen bzw. bei späterem Erscheinen den Unterricht nur minimalst zu stören.

Eine Teilnahmebestätigung für einen Kurs kann nur ausgestellt werden, wenn mindestens 75 % der Unterrichtseinheiten (UE) besucht wurden.

4. Sauberkeit und Ordnung

Im Interesse aller ist es wichtig, die Kursräume und die Allgemeinflächen sauber und ordentlich zu halten. Kursräume, Lern- und Arbeitsplätze bzw. die Toilettenanlagen und der Kaffeebereich sind nach der Benützung so zurückzulassen, wie sie vorgefunden wurden. Kaffeetassen bitte nicht aus der Sprachschule tragen, sondern den Kaffee in der Sprachschule trinken.

Bitte beachten:

  • Tische sind sauber zurückzulassen
  • Gläser, Tassen und Ähnliches werden nach der Benützung auf den Tabletts im Kaffeebereich abgestellt
  • Stühle stehen nach dem Kurs bei den Arbeitstischen und –plätzen
  • Müll in die Mistkübel werfen und nicht auf den Boden
  • nicht funktionierende Stifte für die Whiteboards werden entsorgt
  • Whiteboards sind nach Gebrauch gereinigt und können problemlos verwendet werden
  • Der jeweilige Raum ist spätestens 10 Minuten nach Ende des Kurses wieder frei und steht ab diesem Zeitpunkt für die nächste Gruppe zur Verfügung.

Bei Mängeln freuen wir uns, wenn Sie die KundInnenberatung informieren.

5. Öffentliche Aushänge und Werbung

Für das Verteilen von Flyern oder Prospekten, öffentliche Aushänge oder sonstige Werbung in der Schule brauchen Sie die Genehmigung des Office Managements. Werbematerial kann vom Office Management jederzeit entfernt werden.

Werbung für politische Parteien und religiöse Organisationen ist in der Schule verboten.

6. Notausgänge und Erste Hilfe

Es gibt einen Hauptausgang sowie einen Notausgang. Der Feuerlöscher befindet sich beim Hauptausgang, der Erste-Hilfe-Koffer in der Küche. In jedem Kursraum hängt neben der Tür ein Plan, auf dem diese eingezeichnet sind.

7. Rauchen und Rauchverbot

Das Rauchen ist sowohl in den Räumlichkeiten der Deutschothek inklusive Balkon, als auch im gesamten Gebäude verboten.

Das Rauchen ist vor dem Gebäude möglich. Zigarettenstummel sind in den am Mistkübel befestigten Aschenbecher zu entsorgen.

8. Persönliche Gegenstände und Haftungsausschluss

Es wird keine Haftung für Schäden an oder den Verlust von persönlichen Gegenständen der KursteilnehmerInnen übernommen, sofern der Deutschothek nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.

In den Räumlichkeiten vergessene bzw. zurückgelassene Gegenstände werden von der Deutschothek eine Woche aufbewahrt, danach entsorgt.

9. Verbote

Haustiere und Begleitpersonen dürfen nicht in den Kurs mitgenommen werden.

Alkoholisierten Personen oder Personen unter Drogeneinfluss wird der Zutritt verweigert.

Selbstverständlich ist der Konsum und Handel von Drogen, das Mitführen von Waffen und gewalttätiges Verhalten verboten und führt zu einer polizeilichen Anzeige sowie einem sofortigen Hausverbot.

10. Ausschluss durch die Deutschothek

Sollte sich ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin grob vertragswidrig verhalten, die Hausordnung missachten, die Durchführung eines Kurses stören oder sich und/oder andere Personen gefährden, kann die Deutschothek diese Person schriftlich mahnen. Sollte der Teilnehmer oder die Teilnehmerin die in der Mahnung angegebenen Punkte weiterhin missachten, kann er oder sie ohne Ersatzleistung vom Kursprogramm ausgeschlossen werden. Kursbeiträge werden in diesem Fall nicht rückerstattet.

Deutschothek Sprachschule e.U.

Februar 2017